Top

Kostenrückerstattung

Was Sie dazu tun müssen

Konsultieren Sie den Arzt Ihres Vertrauens, dem Ihr Beschwerdebild bekannt ist. Der Arzt stellt dann einen Verordnungsschein aus, welcher vor Beginn der Therapie von Ihrem Versicherungsträger chefärztlich bewilligt werden muss.

Nach Beendigung der Therapie erhalten Sie von mir eine Honorarnote, die Sie gemeinsam mit dem Verordnungsschein bei Ihrer Versicherung einreichen.
Ihre Versicherung überweist den Teilbetrag der Behandlung direkt auf Ihr Bankkonto.

Sie sind privat krankenversichert?

Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung oder lesen Sie in Ihrer Versicherungspolizze nach. Möglicherweise werden durch Ihre private Krankenversicherung die Massagen zur Gänze gedeckt.

Für präventive Behandlungen ist keine ärztliche Verordnung erforderlich.
Eine Kostenrückerstattung steht Ihnen dabei gegebenenfalls nur über private Versicherungen zu.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.