Top

Scenar Therapie


SCENAR ~ Self Controlled Energo Neuro Adaptive Regulator.


Die Selbst Kontrollierte Energo Neuro Adaptive Regulation arbeitet mit bidirektionalen Impulsen und ist dadurch Bio-Feedback gesteuert. Durch ständige Haut- und Gewebewiderstandsmessungen werden die Therapieimpulse individuell der jeweiligen Körpersituation angepasst.

Der Scenar schickt feine elektrische Impulse über die Hautoberfläche und tritt mit dem Körper in direkten Dialog. Während einer Scenar-Behandlung laufen biophysikalischer und biochemischer Regulationsvorgänge in Ihrem Körper ab. Sie spüren dies als Kribbeln oder leichtes Piksen. Art und Dauer der Therapie werden dabei vom Körper selbst gesteuert. Zu jedem Zeitpunkt und an jeder Stelle werden die Therapieimpulse individuell dem Körper angepasst. Somit wird Einfluss auf das vegetative Nervensystem und auf die körpereigenen Anpassungs- und Regulationsvorgänge genommen. Die Abwehrkräfte werden gestärkt und dem Körper wird ein Weg zur Selbstheilung aufgezeigt.


Anwendungsgebiete

Scenar Anwendungen kommen bei unterschiedlichsten Störungen zum Einsatz:

  • Nervensystem: Neuralgien, Phantomschmerzen
  • Bewegungsapparat: Weichteilverletzungen, Schmerzen an Gelenken, Bändern, Muskeln und der Wirbelsäule
  • Atemwege: Asthma, Bronchitis
  • Verdauungstrakt: bei funktionellen Störungen
  • Urogenitaltrakt: Fertilitätsstörungen, Reizblase


Gegenanzeigen

Kontraindikationen sind aus Sicherheitsgründen, elektronisch gesteuerte Implantate (z.B. Herzschrittmacher). Relative Kontraindikationen sind Behandlungen von Schwangeren über der Gebärmutter, Therapien über Tumoren, frischen Thrombosen, bei akuten Psychosen sowie ungeklärte und akuten Fieberzustände.


Entwicklungsgeschichte

Entstanden ist die Methode auf Initiative der russischen Weltraumbehörde. Es sollte eine Therapiemethode entwickelt werden, die ohne medizinisches Fachpersonal einfach und überall anzuwenden sei. Ein enormer Erfahrungsschatz mit Technologien, die auch heute noch in vielen Ländern zum Einsatz kommen, sowie das Hintergrundwissen über traditionellen Methoden dienten als Grundlage. In den 1970er Jahren gelang es Wissenschaftlern unter der medizinischen Leitung von Professor Alexander Revenko, eine Impulstherapie zu entwickeln, die als körpereigene wahrgenommen wird. Hieraus resultiert der hohe Wirkungsgrad der Scenar Therapie.