Top

Geschichte der Cranio Sacral Therapie

Seit tausenden von Jahren beschäftigen sich Menschen mit der Heilung des Körpers und seinen selbstregulierenden Energien. Es ist deshalb sehr vielen Menschen zu verdanken, die durch ihr bewusstes und heilsames Arbeiten an Körper, Schädel, Gewebe und Bewegung mithalfen, die Cranio Sacrale Arbeit zu entwickeln.


Dr. Andrew Taylor Still (1828 – 1917)

Still gilt als Begründer der Osteopathie (Knochenheilkunde). Grundprinzipien seiner intensiven Auseinandersetzung mit Gesundheit, Krankheit und Heilung waren:

  • Die Betrachtung des Körpers als zusammenhängende Einheit
  • Die Tendenz des Körpers, sich selbst zu regulieren
  • Struktur und Funktion des Körpers stehen in enger, wechselseitiger Beziehung
  • Die Beweglichkeit der Strukturen des Körpers sind für die Gesundheit von hoher Bedeutung


Dr. William Garner Sutherland (1873 - 1954)

Sutherland gilt als Begründer der craniosacralen Osteopathie. Er belegte, dass die Nähte der einzelnen Schädelknochen im Alter nicht verknöchern und damit starr sind – was die damals anerkannte Meinung war – sondern beweglich bleiben.

Sutherland entdeckte bei Menschen aller Altersklassen feinste, rhythmische Bewegungen am Schädel (Cranio) und dazu synchron verlaufende Bewegungen des Kreuzbeins (Sacrum). Für ihn waren diese feinen Bewegungen der Knochen und des Gewebes Ausdruck tieferer Kräfte, die sich im Körper wie ein innerer Atem entfalten. Diesen inneren Atem, nannte Sutherland den "Atem des Lebens".


Dr. John Upledger (1931 – 2012)

Upledger entwickelte die CranioSacral Therapie und die Methode der SomatoEmotionalen Entspannung. Er beobachtete während einer Operation an der Wirbelsäule, die rhythmische Eigenbewegung der Gehirn-Rückenmarkshaut. Upledger entdeckte, dass zu den bekannten Körperrhythmen: Atmung und Herzschlag, es einen weiteren, langsameren und unauffälligeren gibt: Den Cranio Sacral Rhythmus, Puls der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Die Lehren Sutherlands aufgreifend, forschte Upledger weiter. Sein Fokus wurde dabei immer mehr auf das Bindegewebe gelenkt.

Die naturwissenschaftliche Herangehensweise und jahrelanges Forschen, ließ Upledger die CranioSacral Therapie entwickeln - eine sanfte manuelle Technik zur Entspannung des CranioSacralen Systems und der Strukturen, die es beeinflussen.

 

Begriffe der CranioSacral Therapie nach Upledger

Die CranioSacral Therapie ist eine manuelle Methode zur Untersuchung und Behandlung des CranioSacralen Systems.

Das CranioSacrale System, ist die Umgebung, in der sich das zentrale Nervensystem entwickelt und in dem es funktioniert - es besteht aus

  • knöchernen Strukturen (Schädelknochen, Wirbelsäule, Kreuz- und Steißbein),
  • bindegewebigen Strukturen (Gehirn- und Rückenmarkshäute und Ligamenten),
  • der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit sowie aus
  • allen der Produktion, Zirkulation, Speicherung und Resorption des Liquor cerebrospinalis (= Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit) dienenden Strukturen

SomatoEmotionale Entspannung ist eine Behandlungsmethode, die auf den Prinzipien der CranioSacralen Therapie aufgebaut ist. Körper und Seele werden im Loslassen von festgehaltenen Spannungen, die durch Traumata (z.B. Sturz) entstanden sind, unterstützt.